Grün

Nudeln, Fenchel, Kapern und Anchovis. Was braucht man mehr?! Wer komischerweise keinen Fenchel mag kann diesen gerne durch Zucchini ersetzen.. und die Anchovis kann man, mit extrem viel Kreativität, durch eine südländische Salami (Salsiccia?) ersetzen. Ein Oliver-Album in den Player schmeißen und Auf gehts!

Den Fenchel klein schnibbeln, dabei aber das Grün zurück behalten. Auch mit unters Messer kommen Knoblauch, Rosmarin und die kleinen Fische. Zunächst das Kleinzeug in – was sonst – Olivenöl etwas anbraten, dann die groben Schnitzer dazu geben.

fenchel1 fenchel2 fenchel3fenchel4fenchel5

Während alles schön entspannt in der Pfanne vor sich hin köchelt sollte der Topf für die Nudeln vorbereitet werden (aka. „Wasser zum Kochen bringen“). Außerdem müsste noch mehr Wasser in einem anderen Gefäß (= Wasserkocher) dem Sidepunkt zugeführt werden. Unterdessen sind ein paar (2/ 3/ 4, je nach Größe) Tomaten kreuzweise einzuritzen. Die dann mit dem kochenden Wasser übergießen und die Schale abziehen. Achso. Die Kerne und das Grün nicht vergessen.

fenchel6 fenchel7fenchel8

In das köchelnde Gemüse noch etwas Gemüsebrühe gießen und später dann die gepellten Tomaten dazu geben. Nach Geschmack können auch Pinienkerne noch dazu kommen. Und wenn die Nudeln dann endlich fertig sind alles zusammen in einem Topf vermischen (vorher natürlich abgießen), ausreichend Kapern dazu geben und genießen. Parmesan oben drauf und nen Salat dazu!

fenchel9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.